Archiv des Tags „ Verstopfung ”

Archiv der Kategorie „Verstopfung”

Leinsamen

Dienstag, den 26. November 2013

Nachdem wir uns hier im Blog mit dem Flohsamen beschäftigt haben, geht es im aktuellen Beitrag um den „großen Bruder“ des Flohsamens den Leinsamen. Leinsamen ist eine bedeutende Kulturpflanze, die zur Faser- und auch Ölgewinnung von großem Interesse ist. Aufgrund der Zusammensetzung des Leinöls mit seinem hohen Gehalt an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren stellt es ein für die menschliche Ernährung sehr hochwertiges Öl dar. Unter anderem aus diesem Grund war Leinsamen die Heilpflanze des Jahres 2005. Den ganzen Beitrag „Leinsamen“ lesen »

Indische Flohsamen

Montag, den 21. Oktober 2013

Ja, Sie haben richtig gelesen, Flohsamen. Aber keine Angst, pharmazeutischen Einsatz finden nicht die Samen von Flöhen, sondern Pflanzensamen, die so klein sind und beinahe aussehen wie Flöhe. Genauso wie Leinsamen sind Flohsamen ein gutes und natürliches Mittel, um die Verdauung in Schwung zu bringen und eine gestörte Darmfunktion zu normalisieren. Mischen Sie doch einmal Flohsamen in Ihr morgendliches Müsli, denn so können Sie zusätzliche Ballaststoffe zuführen und die Darmgesundheit fördern.

Den ganzen Beitrag „Indische Flohsamen“ lesen »

Kümmel

Montag, den 30. Mai 2011

Kümmel kennt jeder, aber nicht jeder mag ihn. In der Küche wird er vielfältig eingesetzt, sei es in verschiedenen Brotsorten, in Sauerkraut, schweren Speisen, Gulasch oder Schnäpsen und Likören. Hier nutzt man die ihm zugeschriebenen verdauungsfördernden Eigenschaften. Auch in der Naturheilkunde findet man Kümmel insbesondere zur Anwendung bei Verdauungsbeschwerden, aber auch bei Rheuma oder Zahnschmerzen. Ausgrabungen belegen seine Verwendung bereits vor Christi Geburt. Den ganzen Beitrag „Kümmel“ lesen »

Es war ein mal ein Märchen – Sennes

Donnerstag, den 18. November 2010

Nach dem ersten Artikel zum Thema Abführmittel soll im zweiten Artikel mit dem oftmals verbreiteten Irrglauben rund um das Thema Sennes aufgeräumt werden. Sennesblätter und Sennesfrüchte sind ein seit vielen Jahrhunderten (!) eingesetztes Abführmittel. Bereits die alten Ägypter kannten und verwendeten Sennes und auch der Arzt und Philosoph Theophrast Bombast von Hohenheim, besser bekannt unter dem Namen Paracelsus, nutzte im 16. Jahrhundert die Wirkungen von Sennes. Den ganzen Beitrag „Es war ein mal ein Märchen – Sennes“ lesen »

Es war ein mal ein Märchen – Abführmittel

Sonntag, den 7. November 2010

In diesem ersten Artikel sollen Ammenmärchen rund um das Thema Abführmittel angesprochen und widerlegt werden. Ein Artikel speziell zum Thema Sennes folgt.

Unter Abführmitteln versteht man Arzneimittel natürlichen oder chemischen Ursprungs, die eingenommen werden, um eine erleichterte Darmentleerung herbeizuführen. Eine Verstopfung bzw. Obstipation – wie sie mit dem Fachbegriff heißt – liegt wissenschaftlich gesehen vor, wenn Personen weniger als dreimal pro Woche Stuhlgang haben. Dieser Stuhl ist meist zu hart und bereitet Schwierigkeiten und unter Umständen sogar Schmerzen beim Toilettenbesuch. Den ganzen Beitrag „Es war ein mal ein Märchen – Abführmittel“ lesen »

Top 5 Artikel

  1. Schwedenkräuter – neuer Schwung für einen trägen Darm [ 36218 ]
  2. Anthranoide (Anthrachinone, Anthrone) [Upd.] [ 31200 ]
  3. Gastritis (Magenschleimhaut-Entzündung) [ 19639 ]
  4. Aloe, Kap-Aloe (Aloe ferox) [Upd.] [ 13570 ]
  5. Verdauungsschnaps, Digestif oder Schwedenbitter [ 12030 ]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *