Archiv des Tags „ Reizdarm ”

Archiv der Kategorie „Reizdarm”

Indische Flohsamen

Montag, den 21. Oktober 2013

Ja, Sie haben richtig gelesen, Flohsamen. Aber keine Angst, pharmazeutischen Einsatz finden nicht die Samen von Flöhen, sondern Pflanzensamen, die so klein sind und beinahe aussehen wie Flöhe. Genauso wie Leinsamen sind Flohsamen ein gutes und natürliches Mittel, um die Verdauung in Schwung zu bringen und eine gestörte Darmfunktion zu normalisieren. Mischen Sie doch einmal Flohsamen in Ihr morgendliches Müsli, denn so können Sie zusätzliche Ballaststoffe zuführen und die Darmgesundheit fördern.

Den ganzen Beitrag „Indische Flohsamen“ lesen »

Völlegefühl

Mittwoch, den 15. August 2012

Viele Menschen kennen das Gefühl als ob sie einen Stein im Magen hätten – aber wirklich gegessen hat ihn keiner. Dennoch fühlt sich unser Bauch oftmals genau so an. Aber wie kommt es dazu? Völlegefühl und Blähungen gehen meist einher mit einem Schweregefühl im Bauch. Man hat den Eindruck, die Nahrung verbleibt stundenlang unverdaut im Magen und drückt auf alle Nerven, die unser Verdauungstrakt zu bieten hat. Selbst wenn man nur kleine Portionen zu sich genommen hat, fühlt man sich, als ob es gleich einen lauten Knall gibt und man platzt. Den ganzen Beitrag „Völlegefühl“ lesen »

Reizmagen

Sonntag, den 22. Januar 2012

Ebenso wie es das Krankheitsbild des Reizdarms gibt, erkranken manche Patienten an einem Reizmagen. Dieser wird mit dem Fachbegriff als eine funktionelle Dyspepsie – also eine funktionelle Verdauungsstörung – bezeichnet. Obwohl die Betroffenen unter vielfältigen Beschwerden leiden, liegen dem Reizmagen keine organischen Störungen oder krankhafte Veränderungen am Magen zugrunde. Den ganzen Beitrag „Reizmagen“ lesen »

Reizblase

Montag, den 26. Dezember 2011

Wie der Name Reizblase schon andeutet, handelt es sich hierbei um eine gereizte Blase, die besonders bei Frauen zwischen dem 30. und 60. Lebensjahr auftritt. Aber auch viele Männer können unter einer Reizblase leiden. Für den Betroffenen bedeutet dies, dass ihn ein vermehrter Harndrang zu den unpassendsten Augenblicken quält. Den ganzen Beitrag „Reizblase“ lesen »

Lavendel

Montag, den 20. Dezember 2010

Hört man das Wort Lavendel, denkt man an riesige, violette, wohlduftende Felder in Südfrankreich, die allein durch ihren Anblick und ihren Geruch eine beruhigende Wirkung ausüben. Die volkstümlichen Namen des Lavendels wie etwa Nervenkräutel oder Schwindelkraut deuten auf einige seiner Einsatzmöglichkeiten hin. Jedoch zeigt der Lavendel noch deutlich mehr Wirkungen. Den ganzen Beitrag „Lavendel“ lesen »

Top 5 Artikel

  1. Schwedenkräuter – neuer Schwung für einen trägen Darm [ 38714 ]
  2. Anthranoide (Anthrachinone, Anthrone) [Upd.] [ 31778 ]
  3. Gastritis (Magenschleimhaut-Entzündung) [ 21329 ]
  4. Aloe, Kap-Aloe (Aloe ferox) [Upd.] [ 13958 ]
  5. Verdauungsschnaps, Digestif oder Schwedenbitter [ 12430 ]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *