HIV und Aids

Am 1. Dezember findet alljährlich der Welt-Aids-Tag statt, um die Öffentlichkeit an die unheilbare Erkrankung zu erinnern.Auch wenn derzeit die Pandemie der Schweinegrippe (Neue Grippe, Mexiko-Grippe) die Schlagzeilen beherrscht und für Angst und Schrecken sorgt, darf eine bereits seit den achtziger Jahren bekannte und die gesamte Welt betreffende Krankheit nicht vergessen werden.

Aids (Aquired Immune Deficiency Syndrome, erworbenes Immundefektsyndrom) bezeichnet eine Vielzahl von Symptomen, die beim Menschen durch eine Infektion mit dem Humanen Immundefizienz-Virus (HIV) erfolgt und in deren Verlauf es zu einer Zerstörung des Immunsystems kommt.

 Trotz einer Vielzahl von Arzneimitteln, die in der Frühphase der Erkrankung die Vermehrung des Virus im menschlichen Körper und das Ausbrechen des Krankheitsbildes Aids verhindern sollen und damit die Lebenserwartung der Betroffenen deutlich verlängern, bleibt Aids nach wie vor unheilbar. Die medikamentöse Behandlung zeigt einige große Probleme. So sind die immens hohen Kosten einer sogenannten antiviralen Therapie zu nennen, die beispielsweise in Afrika die Behandlung für einen Großteil der Infizierten unerschwinglich machen. Aber auch die große Wandlungsfähigkeit des HI-Virus und die damit häufig einsetzende Resistenz führen zu großen Schwierigkeiten.

Während die Ansteckung mit dem Virus durch Blutprodukte, Operationen und bei Drogenabhängigen nicht mehr eine solch große Rolle spielen wie vor einigen Jahrzehnten, stellt die sexuelle Übertragung nach wie vor ein sehr großes Problem dar. Weltweit gelten ca. 33 Millionen Menschen als HIV-positiv. In manchen Regionen Afrikas sind teilweise 20 % der 15- bis 49-Jährigen infiziert.

 Also vergessen auch Sie Aids nicht und denken am 1. Dezember an diese Pandemie.

Tags: ,

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *