Tag der Epilepsie

Epilepsie – eine weitere neurologische Erkrankung, die in das Licht der Öffentlichkeit gerückt werden soll.  In Europa sind ca. 0,5 bis 1 % der Bevölkerung an Epilepsie erkrankt; somit zählt diese zu den häufigsten neurologischen Störungen. Auch wenn man von der Epilepsie spricht, die früher auch als Fallsucht oder Krampfleiden bezeichnet wurde, so fasst der Begriff doch viele Formen des Anfallsleidens zusammen.

Einige treten bevorzugt im Kindesalter auf, andere dagegen eher im höheren Alter – häufig im Zusammenhang mit einem Schlaganfall oder einer verminderten Durchblutung des Gehirns. Die Epilepsie bezeichnet eine Krankheit, die durch mindestens einen spontan auftretenden Krampfanfall hervorgerufen wird. Der Krampfanfall hat in diesem Fall keine erkennbare Ursache wie z. B. einen Stromschlag oder eine Vergiftung.

Die genauen Vorgänge im Gehirn lassen sich nicht auf simple Weise erklären; vereinfacht gesagt, kommt es zu einer überschießenden Entladung von bestimmten Nervenzellen im Gehirn. Bei manchen Patienten beginnt der Anfall mit einem sogenannten Initialschrei, Bewusstseinsverlust, dem Sturz zu Boden, Verkrampfung und schließlich den rhythmischen Zuckungen der Arme und Beine. Häufig geht der Anfall auch mit einem Biss in die Zunge einher. Allerdings ist die Bandbreite der Symptome sehr groß und vielfältig. Für die Diagnose stellen die Krankengeschichte und ein EEG (Elektroenzephalogramm), also die Ableitung der Hirnströme, wichtige Anhaltspunkte dar.

Therapiert werden die Patienten je nach Form der Epilepsie mit verschiedenen Arzneimitteln, den Antiepileptika, die häufig die Anfallszahl deutlich vermindern, leider aber nicht immer komplett unterdrücken können. Sollten Sie Zeuge eines Epilepsieanfalls werden, so können sie als Laie lediglich versuchen, alles potentiell „Gefährliche“ aus der Nähe des Patienten wegzuräumen und den Notarzt zu alarmieren.

Tags: ,

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *