Enzian

Der Arznei-Enzian blüht jedoch gelb.  Beinahe ein jeder kennt das Lied von Heino, in dem die kleine, blaue Alpenpflanze besungen wird. Therapeutischen Einsatz findet allerdings ihre gelb blühende Verwandte. Genauer gesagt, wird die Wurzel bzw. der Wurzelstock, der bis zu einem Meter hohen Art Gentiana lutea eingesetzt. Pharmazeutische Verwendung findet die Enzianwurzel als starkes Bittermittel zur Anregung des Appetits und bei Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl und Blähungen.

Seit alten Zeiten überliefert ist ihre volksmedizinische Verwendung zur Reinigung des Magens und bei Schwachheit des Magens. Personen, die jedoch unter einem Magen- oder Darmgeschwür bzw. einem Zuviel an Magensäure leiden, sollen Enzian nicht verwenden, denn die starke Magensäuresekretion ist sowohl im Versuchstier als auch beim Menschen messbar.

Im Handel befindlich sind verschiedene Teegemische und Fluidextrakte. Auch die Jacobus-Schwedenkräuter „nach Art des Hauses“ enthalten in der seit 50 Jahren erfolgreichen und unveränderten Ur-Zusammensetzung Enzianwurzel. Neben dem Einsatz als Arznei wird Enzian in großen Mengen in der Herstellung von Spirituosen eingesetzt, wie z. B. in verschiedenen Kräuterschnäpsen.

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *