Tuberkulose – aktueller denn je

Viele werden jetzt vermutlich denken, dass Tuberkulose heutzutage kein Thema mehr ist. Aber sie irren, denn das Thema Tuberkulose ist aktueller denn je.

Am 24. März findet der Welt-Tuberkulose-Tag statt, um die Bevölkerung weltweit aufzuklären und um vor einer Verharmlosung dieser Erkrankung zu warnen.

Die Tuberkulose (TBC, früher auch Schwindsucht genannt) wird in den meisten Fällen durch den Erreger Mycobacterium tuberculosis verursacht, befällt überwiegend die Lunge und führt inzwischen weltweit die Statistik der tödlichen Infektionskrankheiten an. Selbst wenn die Lage in Deutschland mit derzeit knapp 5000 Tuberkulosefällen laut Robert-Koch-Institut überschaubar ist, so nehmen auch hier die Fälle von Infektionen mit multiresistenten Erregern zu. Weltweit sind ca. ein Drittel der Menschen mit Tuberkuloseerregern infiziert; gerade arme Länder sind hiervon extrem betroffen.

Unbehandelt verläuft die Krankheit in etwa 50 Prozent der Fälle zum Tode. Dies ist besonders tragisch, wenn man bedenkt, dass eine Therapie mit einer Kombination verschiedener Antibiotika die Krankheit in ca. sechs bis acht Monaten ausheilen kann.
Die Symptome einer TBC sind vielfältig und gerade zu Beginn der Infektion sehr unspezifisch. Man findet in erster Linie ein eingeschränktes Allgemeinbefinden mit Gewichtsabnahme, Appetitmangel, Schwäche, Müdigkeit, Fieber und oft Husten und Schmerzen im Brustkorb. Selbst wenn eine Infektion mit TBC bei gesunden Personen eher unwahrscheinlich ist, sollte jeder Husten, der länger als drei Wochen besteht, durch einen Arzt abgeklärt werden.

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *