Karneval – Feiern ohne Reue

Bevor es in den Karnevalshochburgen wieder Alaaf und Helau heißt, hier ein paar Tipps, um die tollen Tage gesund und munter zu überstehen.

Auch wenn an dieser Stelle ganz sicher nicht zum hemmungslosen Alkoholmissbrauch aufgerufen werden soll, wird der ein oder andere Leser während der Fünften Jahreszeit doch wieder zum obligatorischen Rollmops greifen müssen.

Aber was kann man tun, um die klassischen Symptome eines Katers wie Kopfschmerzen, Übelkeit und allgemeines Unwohlsein zu verhindern? Da die Hauptursache für die Kopfschmerzen in einer Dehydratation durch den Alkohol selber zu sehen ist, gilt es, diese zu vermeiden. Demnach sollte darauf geachtet werden, dass zeitgleich mit den (in Maßen konsumierten) alkoholischen Getränken dem Körper kontinuierlich Wasser zugeführt wird. Eine Mineralbrausetablette wie sie bspw. für Sportler angeboten wird, kann zusammen mit reichlich Wasser die verstärkte Ausscheidung von Salzen und Flüssigkeit abschwächen.

Durch den vorherigen und gleichzeitigen Konsum von fetthaltigen Speisen zum Getränk kann die Alkoholaufnahme in den Körper verlangsamt und ein Teil des Alkohols bereits vor der Aufnahme abgebaut werden. Aber auch die Wahl der alkoholischen Getränke spielt für die möglichen Folgeerscheinungen eine bedeutende Rolle. So enthalten billige Weine und Alkopops häufig zusätzliche Fuselalkohole, die die Beschwerden noch verstärken.

Nichtsdestotrotz ist der verantwortungsvolle Umgang mit Alkohol die beste Voraussetzung, um die jecken Tage ohne „Getränke-Unfall“ zu überstehen…wenn sich dann nicht doch noch Sodbrennen einstellt oder der Herpes-Virus zuschlägt.

Tags: , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *