Der „fliegenden Hitze” Beine machen [Upd.]

Die sprichwörtliche „fliegende Hitze“ ist eines der häufigsten Symptome während des Klimakteriums. Etwa 80 % der Frauen in den Wechseljahren leiden unter Schweißausbrüchen und Schlafstörungen – Männer fühlen sich meist weniger beeinträchtigt. Hinzu kommt ein erhöhtes Risiko für Frauen, bedingt durch die Schlafstörungen, an Herzschwäche oder Diabetes Typ 2 zu erkranken. Bei Männern wirkt sich der Schlafmangel nicht so dramatisch aus.

Lesen Sie hierzu auch: Schlaf Dich gesund!

Hormonbehandlungen gegen die Klimakteriumsbeschwerden sind häufig mit starken Nebenwirkungen verbunden. Pflanzliche Arzneimittel und auch homöopathische Arzneimittel hingegen können bei solchen Beschwerden sehr wirkungsvoll sein, ohne unerwünschte Begleiterscheinungen auszulösen. Beispielsweise zählt die Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa) zu den traditionell eingesetzten Mitteln aus der Pflanzenheilkunde und erzielt nachweislich sehr gute Ergebnisse.

Die Fachpublikation „NaturaMed” berichtete über eine aktuelle Studie der Karls-Universität Prag. Eindeutiges Studienergebnis war eine erhebliche Besserung der Symptome bei den teilnehmenden Frauen. Um etwa 50 % verringerte sich die Intensität der Wechseljahrsbeschwerden nach einem Jahr Behandlung mit dem Cimicifuga-Extrakt.

Unsere Empfehlung: Mitchellando Jacobus

Tags: , , , ,

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *