Können Bakterien dick machen?

Welchen Einfluss hat die Darmflora auf das Körpergewicht?

Neuere Erkenntnisse aus medizinischen Studien geben Anlass zu der Vermutung, dass bestimmte Keime in der Darmflora ein Auslöser von Fettleibigkeit sein könnten. Denn verblüffenderweise haben Bakterien maßgeblichen Einfluss auf bestimmte Prozesse im Körper. Doch hier gibt es große Unterschiede. Es gibt Bakterien, die den Darm effizient bei der Nahrungsverwertung unterstützen, andere hingegen nicht. Es muss ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den unterschiedlichen Bakterien im Darm herrschen.

Zweierlei Bakterienstämme können in der intakten Darmflora vorkommen: Firmicutes und Bacteroides. Und deren Mengenverhältnis zueinander von beeinflusst die Körperfülle eines Menschen. Forscher der Washington University in St. Louis in Missouri haben in einer Studie herausgefunden, dass Übergewichtige deutlich mehr Bakterien vom Typus Firmicutes (gute Nahrungsverwerter) in ihrem Darm beherbergen. Vom Typus Bacteroides (schlechter Nahrungsverwerter) fand man bedeutend kleinere Kolonien als bei normalgewichtigen Personen. Eine gezielte Diät konnte einen Anstieg der Bacteroides-Bakterien bewirken. Nun setzen die Wissenschaftler hier an, um gezieltere Therapien gegen Fettleibigkeit zu entwickeln. Ein Lichtblick auf dem schwierigen Weg zur Idealfigur …

Tags: , , ,

3 Reaktionen zu “Können Bakterien dick machen?”

  1. Kräuterschatz

    Hallo,
    sehr interessanter Beitrag!
    Kann mir jemand sagen, ob die Einnahme von z.B. Schwedenkräutern oder Schwedenbitter die Verdauung fördert, bzw. die im Darm lebenden Bakterien dahingehend anregt, dass man davon abnehmen kann?
    Gruß, Kräuterschatz

  2. Marliese Schwickardi

    Hallo,
    seit Jahren trinke ich pro Tag ein Gläschen Schwedenkraut. Nun leide ich seit Monaten an einer Durchfallerkrankung. Wird mein Darm durch die Einnahme angeregt und sollte ich eine Pause einlegen? In der letzten Zeit habe ich das Gefühl, daß ich durch die Einnahme einen Plähbauch bekommen habe. Bin bereits in ärztlicher Behandlung
    Bitte geben Sie mir Bescheid, ob ich die Einnahme von Schwedenkräuter fortsetzen kann.
    Viele Grüße
    M. Schwickardi

  3. Martina

    Hallo Frau Schwickardi,
    bei einer Durchfallerkrankung sollten Schwedenkräuter nicht weiter eingenommen werden. Eine Pause ist sicher richtig. Eine pflanzliche Möglichkeit bei Blähungen wäre Fenchel-, Kümmel- oder Anistee. Sie sollten dem Arzt von der Einnahme berichten.
    Gruß MP

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *