Fenchel – eine Heilpflanze für Jung und Alt

Nicht umsonst hat der „Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ der Universität Würzburg den Fenchel zur Arzneipflanze 2009 gekürt, handelt es sich beim Fenchel doch um eine Heilpflanze, die bereits bei Säuglingen eingesetzt werden und uns bis ins hohe Alter zu Diensten sein kann.

Der Fenchel ist eine bis zu 2m große Pflanze mit mehrfach gefiederten Blättern und kleinen gelben Blüten. Man nutzt den im Mittelmeergebiet beheimateten Fenchel seiner ca. einen halben Zentimeter großen, länglichen, grau-grünen aromatischen Früchte wegen.

Neben seinem Einsatz als Gewürz in der Küche wird er pharmazeutisch zumeist als Teeaufguss eingesetzt. Hierbei ist darauf zu achten, dass der Tee möglichst erst kurz vor dem Gebrauch zerquetscht oder angestoßen wird und dass man ihn 10 bis 15 Minuten zugedeckt ziehen lässt.

Als Anwendungsgebiete für Fenchel sind an erster Stelle dyspeptische Beschwerden wie leichte krampfartige Magen-Darm-Leiden, Völlegefühl und Blähungen zu nennen. Auch bei Säuglingen ist eine Anwendung in Form von Tee oder Fenchelzäpfchen bereits möglich.

Ein weiteres Haupteinsatzgebiet sind Katarrhe der oberen Luftwege verbunden mit Husten und Heiserkeit. Hier ist bei Jung und Alt die Verwendung von wohlschmeckendem Fenchelhonig sehr beliebt. Aber auch bei vermindertem Milchfluss in der Stillzeit findet der Fenchel volksmedizinische Verwendung.

Grundsätzlich soll an dieser Stelle allerdings darauf hingewiesen werden, dass Fenchel bei Beschwerden gezielt eingesetzt werden kann, jedoch aufgrund einzelner Inhaltsstoffe nicht auf Dauer unüberlegt verwendet werden soll.

Siehe auch: Bitterer Fenchel

Tags: , , ,

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *