Die Heidenelke

Die Heidenelke, die für das Jahr 2012 von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung Loki Schmidt zur Blume des Jahres ausgewählt wurde, ist – ebenso wie ihre Vorgängerinnen die Sibirische Schwertlilie und die Moorlilie – ebenfalls keine klassische Arznei-oder Heilpflanze. Dennoch soll auch sie an dieser Stelle kurz vorgestellt werden.
Die Heidenelke (Dianthus deltoides) gehört, wie ihr Name bereits andeutet, zu den Nelkengewächsen. Sie ist in Eurasien verbreitet und wächst bevorzugt auf mageren Böden, wie etwa Magerwiesen, Kiefernwäldern und Heidelandschaften. In Deutschland findet man sie nur gelegentlich; hier steht sie unter Naturschutz, da sie in vielen Bundesländern bereits vom Aussterben bedroht ist.

Es handelt sich bei der Heidennelke um eine mehrjährige, krautig wachsende Blume von circa 20 bis 30 cm Wuchshöhe. Sie besitzt etwa 1 bis 2 cm breite purpurrote Blüten mit einem gezähnten Rand, die zumeist einzeln oder zu zweien stehen. Die Blütezeit ist von Juni bis September. Aufgrund ihrer Blütenform ist es nur Schmetterlingen möglich mit ihrem langen schmalen Rüssel zur Bestäubung an den sich am Grund des Fruchtknotens befindlichen Nektar zu kommen. Gegen Abend schließen sich die Blüten der Heidenelke.

Als Gartenpflanze ist die hübsche Blume sehr gut für Heide- oder Steingärten geeignet. Und auch als Arzneipflanze hat sie in früheren Jahren gedient. Da sich in ihrer Wurzel größere Mengen an Triterpensaponinen finden, wurde sie volkstümlich als Brechmittel verwendet.

Foto: Michael Kaeber / pixelio.de

Tags:

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *