Sternanis- nicht nur hübsch anzuschauen

In der Vorweihnachtszeit sieht man ihn häufig, den hübschen Sternanis, der sich hervorragend für Dekorationszwecke eignet.  Sternanis (Illicium verum) wächst als immergrüner Baum in Vietnam und China. Doch außer dem Wortteil „Anis“ besteht keine weitere Verwandtschaft mit dem Anis (Pimpinella anisum). Während Sternanis eher als Gewürz zur Zubereitung von Speisen Einsatz findet – hier genauer im chinesischen Fünf-Gewürze-Pulver zusammen mit Fenchel, Gewürznelke, Cassiazimt und Szechuanpfeffer, wird Anis vielfältig pharmazeutisch genutzt.
Man verwendet ihn insbesondere zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen wie z.B. Blähungen, aber auch bei Husten bzw. Bronchitis. Außerdem wertet er durch seinen angenehmen Geschmack viele Teemischungen auf. Für die Herstellung von Schnaps und in der Weihnachtsbäckerei werden die Anisfrüchte ebenfalls genutzt.

Obwohl Sternanis annähernd die gleichen Eigenschaften besitzt wie Anis, was an einer ähnlichen Zusammenstellung der Hauptinhaltsstoffe, genauer der ätherischen Öle liegt, wird er in der Medizin jedoch kaum eingesetzt. Ein Grund hierfür ist sicherlich auch in dem deutlich höheren Preis für Sternanis gegenüber Anis zu sehen.

Foto:  Ruth Rudolph / pixelio.de

 

Tags: , , , ,

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *