Enzian (Gentiana lutea) [Upd.]

Der als Arzneipflanze verwendete Enzian ist eine bis zu 1,4 m hohe, krautige, mehrjährige Pflanze mit bläulich-grünen Blättern und gelben Blüten. Enzian riecht schwach süßlich und hat einen zunächst süßen, später intensiv bitteren Geschmack.Medizinische Anwendung finden die Wurzel und der Wurzelstock. Enzianwurzel zählt zu den Bitterstoffdrogen mit dem Hauptbitterstoff Amarogentin. Dieser Gehalt an Bitterstoffen erklärt das Anwendungsgebiet von Enzianwurzel – nämlich zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden wie etwa Appetitlosigkeit und Völlegefühl. Auch für die Herstellung von Spirituosen wie z. B. Kräuterschnäpsen und Magenbittern nutzt man den Gehalt an Bitterstoffen.

Beheimatet ist der Gelbe Enzian überwiegend in den Gebirgsregionen Mittel-und Südeuropas wie z. B. Frankreich, Spanien und den Balkanländern. Enzian steht in Deutschland unter Naturschutz und darf für die Produktion von Arzneimitteln und Spirituosen nur aus entsprechenden Kulturen geerntet werden. Da in anderen Regionen, wie etwa den Balkanländern, das Sammeln wildwachsender Pflanzen durchaus erlaubt ist, sind die Pflanzenbestände dort teilweise gefährdet.

Der etwas populärere blaublühende Enzian wird für medizinische Zwecke nicht eingesetzt.

Vorsicht: Enzian kann leicht mit dem sehr giftigen Weißen Germer verwechselt werden. Da Enzian jedoch unter Naturschutz steht, ist ein Pflücken der Pflanze in der Natur verboten!

Tags:

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *