Luffa operculata

Luffa operculata zählt zu den Kürbisgewächsen (Cucurbitacea) und ist überwiegend in Guyana, Brasilien und Paraguay beheimatet. Es handelt sich um eine krautige Kletterpflanze. Luffa findet hauptsächlich Einsatz in homöopathischen Zubereitungen wie etwa Globuli, Tabletten oder Nasensprays zur Behandlung von Schnupfen in den verschiedensten Ausführungen. Man kann Luffa sowohl bei allergischem Schnupfen – wie etwa Heuschnupfen – aber auch bei einer Rhinitis (Schnupfen) oder Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) einsetzen.

Trockene Nasenschleimhäute mit und ohne Borken und auch zähes oder dünnflüssiges Sekret lassen sich hervorragend behandeln. Benutzt man hierzu ein Luffa-haltiges Nasenspray so braucht die rasche Gewöhnung wie bei einem klassisch abschwellenden Wirkstoff (Xylometazolin) nicht befürchtet zu werden. Auch kann man ein solches Spray erfolgreich einsetzen bei Personen, die bereits im Teufelskreis des Nasenspray-Missbrauchs gefangen sind und Luffa zur Entwöhnung verwenden. Wenn auch Sie häufig Probleme mit Ihrer Nase und Schnupfen haben, so sollte es Ihnen ein Versuch wert sein.

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Bitte vor dem Abschicken des Formulars ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

* *